Sonntag, 18. Juni 2017, 11 – 15 Uhr

Backofenplatz Ferch, Dorfstraße 14 A, 14548 Schwielowsee

Eintritt frei

Traditionelles Sommerfest am Backofen

Frisches Brot aus dem Fercher Backofen mit Schmalz, Butter und Quark,
dazu kühle Getränke der Braumanufaktur Forsthaus Templin. Kuchen von Riesenblechen und ein Becher Kaffee sorgen für gute Stimmung.

Dörfliches Backen hat in Ferch Tradition.

Der typische Lehmbackofen besteht aus einem Raum, der gleichzeitig Feuer- und Backraum ist: Flammen und Glut des Holzfeuers erhitzen das Mauerwerk des Ofens, das die Hitze aufnimmt und speichert. Die auf das  Mauerwerk aufgetragene Dämmschicht isoliert den Feuerraum und verhindert ein schnelles Entweichen der Hitze. Hat der Innenraum des Backofens die gewünschte Temperatur erreicht, „reißt“ der Bäcker das Feuer aus dem Ofen und „schießt“ statt dessen die rohen Teiglinge ein. Bei geschlossener Klappe bleiben die Brote ca. 60 Minuten im Backofen, bis sie durchgebacken und knusprig sind.

Durch die Initiative des Kulturforum Schwielowsee e.V. und mit Hilfe zahlreicher ehrenamtlicher Mitarbeiter und Sponsoren konnte dieser Backofen gebaut und an historischer Stelle am 13. August 2005 erstmals aufgeheizt werden.